Franks Blog

Eisenbahn, Modellbahn und Linux
Posts getagged als gleispläne

Ein Landbahnhof in Schleswig-Holstein

2017-02-22 von Frank Wieduwilt , getagged als gleispläne

In den letzten Wochen habe ich zusammen mit einem Kollegen vom Fremo den Bahnhof Sörup geplant.
Sörup liegt an der Strecke von Kiel nach Flensburg und war bis in die 1980er Jahre ein richtig schöner Landbahnhof. Mittlerweile ist der Bahnhof zu einer einfachen Ausweichstelle zurückgebaut worden.

Wunderbare Fotos aus Sörup und einen Gleisplan des Bahnhofs von 1970 gibt es auf der D-Zugseite zu sehen.
Den Plan von 1970 habe ich als Grundlage für meinen Modellgleisplan genommen:

Bahnhof Sörup

Es gibt den Plan auch als pdf.

mehr »

AnyRail jetzt mit pdf-Export

2016-11-14 von Frank Wieduwilt , getagged als anyrail, gleispläne, linux, windows

Ich habe die aktuelle Version 6 von AnyRail vor einigen Wochen bereits vorgestellt.

Die mit einer neuen Hauptversion unweigerlich vorhandenen Fehler haben die Entwickler mittlerweile behoben, das Programm läuft hier unter Windows 8.1 wunderbar stabil. Inzwischen hat die Gleisbibliothek für das Weinert-Gleis die sicher nicht nur von mir erwartete Erweiterung durch die neue DKW erhalten, so dass der Planung einiger Bahnhöfe wie Kappeln jetzt nichts mehr im Wege steht.

Genau wie über die Weinert-DKW habe ich mich gestern Abend über ein Update gefreut, das einen pdf-Export in AnyRail integriert.

AnyRail 6 mit pdf-Export

mehr »

AnyRail Version 6

2016-09-28 von Frank Wieduwilt , getagged als gleispläne, linux, windows

Vor einigen Monaten ist das Gleisplanungsprogramm AnyRail in Version 6 erschienen.

Die ersten Neuerungen von AnyRail 6 sind gleich nach dem Start sichtbar. Das Programm sieht jetzt aus wie die aktuellen Microsoft-Anwendungen. Die Tabs der Programmoberfläche sind flach und die Beschriftung der einzelnen Tabs ist in Großbuchstaben gehalten.

AnyRail 6

Die Zuordnung der einzelnen Befehle zu den Tabs im Menüband des Programms ist im Großen und Ganzen gleich geblieben. Neu hinzugekommen ist der Tab ZEIGEN, der alle Befehle zum Ein- und Ausblenden verschiedener Elemente enhält.

mehr »

Ortsdurchfahrt Uenzen in H0

2016-01-27 von Frank Wieduwilt , getagged als eisenbahnfoto, gleispläne, modulbau

Im Verlauf der Bahnstrecke von Syke nach Hoya liegt, kurz vor Bruchhausen-Vilsen, der kleine Ort Uenzen.

Die Kleinbahnstrecke der VGH verläuft in Uenzen zum Teil im Straßenplanum kleiner Straßen.

Ortsdurchfahrt und Bahnhof
von Uenzen

Für die Forumbahn im H0-Modellbahnforum haben wir uns ein neues Modulprofil ausgedacht. Bei diesen nur 30cm breiten Modulen verläuft neben dem Gleis eine Straße.

Und hier kommt wieder Uenzen ins Spiel. Ich habe spaßeshalber einmal ausprobiert, ob sich ein Teil der Ortsdurchfahrt auf den schmalen Modulen nachbauen lässt.

mehr »

Miba Spezial 106

2015-10-23 von Frank Wieduwilt, getagged als bücherbrett, gleispläne, straßenbahn

Miba Spezial 106: Planung mit Ahnung. Knowhow für Anlagenentwürfe
Fürstenfeldbruck 2015.

Miba Spezial 106: Planung mit Ahnung

Inhalt

  • Zur Sache. Platte mit viel Platz
  • Ein Speicher für Züge
  • Von oben herab
  • NEM fürs Planen und Bauen
  • Fiddeln, Fahren, Fähren
  • Lokalbahnidyll mit Industrieanschluss
  • Kopfmachen als Betriebskonzept
  • Bahnhof Immenstadt
  • Die "Feindlichen Brüder"
  • Die Vinschgaubahn
  • Vorwiegend elektrisch und richtig lokal
  • Ein Stammtischprojekt
  • Spitzkehren im Gebirge

Das aktuelle Miba Spezial 106 beschäftig sich – passend zur Jahreszeit – mit der Planung von Modellbahnanlagen und Bahnhöfen.

mehr »

Ein kleiner Landbahnhof

2014-10-09 von Frank Wieduwilt, getagged als gleispläne

Ich habe für einen Planungsthread im H0-Modellbahnforum spaßeshalber den Bahnhof Ströhen gezeichnet. Der Bahnhof lag an der Strecke von Bassum nach Herford, einer eher beschaulichen Strecke, die vor langem stillgelegt wurde.

Selbst dieser im Vorbild eher kleine Bahnhof ist im Original schon fast 300m lang (und bolzengerade), dafür aber recht schmal. Der Gleisplan ist typisch für eine Station an einer preußischen Strecke. Es gibt ein langes Überholgleis, eine Ladestraße, eine Güterschuppen mit angebauter Rampe und zwei einseitige Schüttbahnsteige.

Bahnhof Ströhen bei Sulingen

mehr »

Kreuzung in Vilvenich

2014-08-13 von Frank Wieduwilt, getagged als gleispläne, modellbahn, modulbau, straßenbahn

Vor ein paar Tagen habe ich darüber gegrübelt, ob ich daheim und mit meinen Werkzeugen trapezförmige Modulkästen bauen kann.

Eine Platte Sperrholz in den Maßen 120x60cm hatte ich noch in der Garage stehen. Also habe ich einen trapezförmigen Modulkasten für die Trambahn gezeichnet. Der Kasten ist 30cm breit, auf der längsten Seite 95cm lang und auf beiden Seiten je 4° abgeschrägt. Dadurch passt er prima als Transportgegenstück zu Holgers neuem Trambahnmodul.

Als Werkzeuge standen mir eine Handkreissäge aus dem späten 20. Jahrhundert, eine Modellbau-Tischkreissäge, meine Bohrmaschine und etliche Schraubzwingen zur Verfügung.

Da ich für die Handkreissäge keine Schiene habe, habe ich die langen Schnitte möglichst genau frei Hand gesägt. Die Schmalen Streifen für die Spanten, Kopfstücke und Seitenteile habe ich dann mit Hilfe des Parallelanschlags auf der Tischkreissäge zugeschnitten. Das Sägeblatt der Tischkreissäge lässt sich schwenken, so konnte ich die Stirnseiten gleich im richtigen Winkel zusägen.

Wenn man sich beim Sägen Zeit lässt, werden die Teile auch so genau, dass hinterher alles zusammen passt.

Ausweichstelle Vilvenich

mehr »

Der Anfang des Stammgleises

2014-07-31 von Frank Wieduwilt, getagged als gleispläne, modellbahn, modulbau

Vor einigen Wochen habe ich hier im Blog eine alte Gleissperre vorgestellt. Diese Gleissperre liegt in einem längst stillgelegten Industriestammgleis im Frankfurter Stadtteil Fechenheim.
Gestern war ich noch einmal vor Ort und habe ein paar Bilder von den Überresten des Stammgleises gemacht. Zusätzlich ist ein Gleisplan für eine Ausweichstelle dabei herausgekommen, die von der Situation in Fechenheim inspiriert ist, ohne sie jedoch genau nachzubilden. Interessant ist, dass ein Gleis in der Ausweichstelle komplett im Straßenplanum liegt. Ob es hier eine Culemeyer-Verladung gab, weiß ich nicht. Im Modell wäre das auf jeden Fall eine schöne Abwechselung. Das Raster auf den folgenden Zeichnungen hat eine Weite von 200mm.

Ausweichstelle an einer Industriebahn
Es gibt den Plan auch als große Grafik zum Download.

mehr »

Bahnhof im Winkel

2014-07-23 von Frank Wieduwilt, getagged als gleispläne, modellbahn, modulbau

Im Ho-Modellbahnforum haben Holger und Tom den Bahnhof Klütz/Mecklenburg (gelegen im "Klützer Winkel") vorgestellt.
Dabei kam die Idee auf, der Bahnhof eigne sich doch prima als Endbahnhof für die Forenbahn des H0-Modellbahnforums.

Vorbildgleispläne finden sich hier und hier.

Ich habe darum den Bahnhof einmal mit maßstäblichen Weichen (EW5 von Tillig) gezeichnet, damit etwaige Interessenten ein Gefühl für die Ausmaße dieses Projekts bekommen können.

Herausgekommen ist ein Plan, der in H0 eine Länge von 5,4m und eine Breite von 1m hat. Bedingt durch die Segmentkästen liegen die Weichen nicht unbedingt genau richtig, die Nutzlängen stimmen aber und der Gesamteindruck des Bahnhofs bleibt gewahrt.

Der Güterschuppen liegt in meinem Plan genau auf einer Segmenttrennung, was natürlich alles andere als günstig ist. Andererseits lässt sich so ein kleines Gebäude auch leicht abnehmbar gestalten.

Beachtet bitte, dass die eingezeichneten Gebäude nur Platzhalter sind und nicht den wirklichen Abmaßen entsprechen.

Klütz in H0

mehr »

Kleinbahnreise durch die Prignitz

2013-09-18 von Frank Wieduwilt, getagged als bücherbrett, gleispläne

Ludger Kenning:
Kleinbahnreise durch die Prignitz,
Nordhorn (Verlag Kenning) 2013.

Kleinbahnreise durch die Prignitz

Inhalt

  • Ein farbiger Streifzug
  • Betriebsmittelpunkt Perleberg
  • Von Perleberg nach Lindenberg
  • Der Knotenbahnhof Lindenberg
  • Von Lindenberg nach Kyritz
  • Der Kleinbahnhof Kyritz
  • Von Refehlder Abzweig nach Breddin
  • Von Pritzwalk nach Lindenberg
  • Von Lindenberg nach Glöwen Klbf.
  • Von Glöwen Süd nach Havelberg
  • Die Fahrzeuge zur Reichsbahnzeit
  • Das Prignitzer Kleinbahnmuseum und die Museumsbahn Mesendorf - Lindenberg
  • Normalspurig von Pritzwalk nach Putlitz

mehr »

Zur Mittagsstund in Gmund

2013-08-26 von Frank Wieduwilt, getagged als eisenbahnfoto, gleispläne

Am letzten Wochenende waren wir zu einer Hochzeit in Bad Wiessee am Tegernsee eingeladen. Die Anreise erfolgte selbstredend mit der Bahn und so bin ich dann endlich einmal dazu gekommen, ein Stück auf der Strecke der Tegernseebahn zurück zu legen.

Da es die Zeit nicht erlaubte, bis zum Endbahnhof in Tegernsee durchzufahren, sind wir in Gemund umgestiegen und von dort aus mit dem Bus nach Bad Wiessee gefahren. Auf der Rückfahrt nach Frankfurt hatte ich dann ein paar Minuten Zeit für Fotos im Bahnhof Gmund.

Der Bahnhof in Gmund besteht seit Abbau der meisten Nebengleise nur noch aus den beiden Bahnsteiggleisen mit Mittelbahnsteig und einem Abstellgleis, auf dem am Sonntag sogar der Schneepflug abgestellt war.

EG Gmund, Gleisseite
Das EG von Gmund vom Bahnsteig aus gesehen

mehr »

Voerde, ein Bahnhof mit Kehrschleife

2013-03-12 von Frank Wieduwilt , getagged als gleispläne, straßenbahn

Im H0-Modellbahnforum hat Thomas Englich vorletzte Woche den Bahnhof Voerde der Hagener Vorortbahn vorgestellt. Ich werde Thomas' Ausführungen zur Geschichte von Bahnhof und Bahn hier nicht wiederholen, er hat im H0-Modellbahnforum alle wichtigen Informationen zusammen gefasst.

Das Besondere an diesem Bahnhof ist eine Kehrschleife, die es den Straßenbahnwagen ermöglichte, den Bahnhof ohne zu wenden wieder zu verlassen. Um zu schauen, ob sich der Bahnhof glaubhaft in H0m umsetzen lässt, habe ich ein paar Gleispläne gezeichnet.

Eine große Hilfe war mir dabei das Buch [i]Bitte umsteigen. Mit der Linie 11 ins Grüne[/i] von Dirk Göbel und Jörg Rudat. In diesem eher heimatgeschichtlichen Werk finden sich etliche Fotos von Voerde und den anderen Haltestellen und Bahnhöfen der Strecke Haspe-Breckerfeld.

Meine zunächst geäußerte Vermutung, ich würde mit 2,5m Länge hinkommen, hat sich nicht bewahrheitet. Wenn der Bahnhof halbwegs wirken soll, ist er – vermutlich ohne auch nur entfernt maßstäblich zu sein – ziemlich genau 3m lang. Ich habe das Gleis von Peco verplant, das mir von allen im Handel verfügbaren H0m-Gleisen am besten gefällt.

Variante 1

Hier ist Voerde in der Form zu sehen, wie der Bahnhof zuletzt ausgesehen hat. In dem oben genannten Buch ist noch der Lagerplatz eines Kohlenhändlers zu sehen, der im Bogen der Kehrschleife lag und den ich natürlich gleich ergänzt habe.

Gleisplan Voerde
Es gibt den Plan auch in groß zum Download.

mehr »

Anlagen-Planung mit OOK

2013-02-26 von Frank Wieduwilt, getagged als bücherbrett, gleispläne, schmalspur

Otto O. Kurbjuweit:
Anlagen-Planung für vorbildgerechten Modellbahn-Betrieb. Grundlagen, Konzepte, Entwürfe, Praxisbeispiele,
Fürstenfeldbruck (Miba-Verlag) 2012.

Anlagen-Planung

Inhalt

  • Von Minimax zu Midimax
  • Noch ein Buch mit Anlagenplänen?
  • Warum wollen wir eine Anlage bauen?
  • Was macht eine gute Anlage aus?
  • Und was machen wir jetzt damit?
  • Kann eine Modellbahnanlage Kunst sein?
  • Vollbach - die Weihnachtsanlage
  • Machen wir's den Großen nach
  • Die Ausnutzung des vorhandenen Raums
  • Die Friedenfelser Lokalbahn
  • Die Briloner Waldbahn
  • In die Berge nach Minas da Fier
  • Die Steyrische Pyritbahn
  • Von der Königsgrube zum Paradies
  • Doppelbödig in der Garage
  • Die Luttergrundbahn
  • Kopfmachen und weiterfahren
  • Designtrumpf Spiralen
  • Mit IC und HFy auf die Kleine Scheiddegg
  • Verborgenes Wissen im Bergischen Land
  • Anderthalb Etagen im Regal
  • Darf es noch etwas kleiner sein?
  • Sehr gutes noch besser machen
  • Anhang

mehr »

Gleisplanung mit WinRail X2

2013-01-21 von Frank Wieduwilt, getagged als gleispläne, programme

Das Gleisplanungsprogramm WinRail ist vor kurzem in einer neuen Version erschienen. WinRail X2 hat neben einigen Funktionsverbesserungen eine völlig neue Oberfläche, die sich mit Ribbons, die die Menüs und Werkzeugleisten abgelöst haben, vom Aussehen her an die Produkte von Microsoft anlehnt.

Ich benutze WinRail seit Version 2.6 – damals habe ich mir das Programm als Shareware auf einer 3,5 Zoll-Diskette gekauft... Jetzt also Ribbons. Das hat mich neugierig gemacht und ich habe mir das Update gekauft.

WinRail X2 macht einen guten Eindruck. Die Aufteilung der Werkzeuge auf die einzelnen Elemente des Menübandes finde ich gelungen. Es sind wirklich immer die Befehle zur Hand, die gerade nötig sind.

Das Programmfenster von WinRail X2 Abbildung 1: WinRail X2 unter Windows 7. Die Programmoberfläche wirkt neu und vertraut zugleich.

mehr »

Am Ende der Kleinbahn

2012-09-05 von Frank Wieduwilt, getagged als gleispläne, schmalspur

Bücken war ein Endbahnhof der meterspurigen Kleinbahn Hoya-Syke-Asendorf. Die Strecke nach Bücken nahm in Hoya ihren Anfang. Der Bahnhof ist ein typisches Beispiel für eine kleine Station, auf der vor allem landwirtschaftliche Güter umgeschlagen wurden.
Dieser Plan ist in H0e mit Bemo-Gleisen gezeichnet, in H0m würde der Bahnhof auf der gleichen Fläche Platz finden.

Bahnhof Bücken Bahnhof Bücken. Ein kleiner schmalspuriger Endbahnhof auf 1800x300mm Fläche.

mehr »